Gotha und sein Gymnasium: Bausteine zur Geistesgeschichte einer deutschen Residenz. Zur 400-Jahrfeier des Gymnasium Ernestinum herausgegeben

الغلاف الأمامي
Heinrich Anz
F.A. Perthes, 1924 - 183 من الصفحات
0 مراجعات
لا تتحقّق Google من المراجعات، ولكنها تتحقّق من المحتوى المزيّف وتزيله في حال رصده.
 

ما يقوله الناس - كتابة مراجعة

لم نعثر على أي مراجعات في الأماكن المعتادة.

طبعات أخرى - عرض جميع المقتطفات

عبارات ومصطلحات مألوفة

مقاطع مشهورة

الصفحة 102 - Felsen auf- und untergehen zu sehen und das zwar mit Dir. Ich sehe sie hier alle Tage, aber das Schloß ist so hoch und in einer so unangenehmen...
الصفحة 102 - Die Kirche geht an, in die wir nicht gehen werden, aber den Pfarrer lass ich fragen ob er die Odyssee nicht hat, und hat er sie nicht schick ich nach Jena. Denn unmöglich ist die zu entbehren hier in der homerisch einfachen Welt.
الصفحة 103 - Ich hab' ihn in allem kaum eine Viertelstunde gesprochen. Er weiß noch nicht, wie lang' er in Weimar bleiben wird, wo er den Günstling in bester Form und Ordnung spielt und den ihm eigenen vertraulichen, nachlässigen, hingeworfenen Ton überall eingeführt hat.
الصفحة 49 - Schulstunden . . . gleichsam spielender Weise von allen diesen Wissenschaften das Nötigste beigebracht, daß sie zum Exempel lernen, wie sie Gott aus der Natur erkennen und sich durch seine Werke zu seinem Lobe reizen lassen sollen, wie sie ein Land vom andern unterscheiden, wie sie reisen sollen, wie sie einen Acker messen oder teilen, wie sie den Kalender brauchen sollen usw.
الصفحة 106 - Ich scharre nach meiner Art Vorrat zu einer Lebensgeschichte dieses als Helden und Herrschers wirklich sehr merkwürdigen Mannes, der in seiner kurzen Laufbahn ein Liebling des Schicksals und der Menschen gewesen ist, zusammen und erwarte die Zeit wo mirs vielleicht glücken wird, ein Feurwerk draus zu machen.
الصفحة 99 - Interesse, das unsern fürstlichen Personen fehlt, um das in Bewegung zu setzen und zu erhalten, was so reich= lieh bei uns vorrätig ist und was außerdem jeder für sich be= hält.
الصفحة 45 - Wer durch die Sachsen-Gothaischen Lande zu reisen Gelegenheit gehabt, wird einen großen Unterschied wahrgenommen haben zwischen den Einwohnern auf den Dörfern daselbst und den Bauern an anderen Orten. Man kann bei jenen die Wahrheit des Satzes in lebendigen Exempeln sehen: Didicisse fideliter artes emollit mores nee sinit esse feros".
الصفحة 114 - Herzog erklären, der weiß es sehr gut) und ist nun das fac totum in einem zwar kleinen aber doch sehr mannigfaltigen Kreise, wo einer vielerlei wissen, vielerlei tun und ein Geschick haben muß sich in allerlei Menschen und Umstände zu richten. Er versicherte es ginge nichts über das Vergnügen ein Bergmann zu sein, und wenn er auch die Gaben hätte und er könnte Minister sein, würde er es ausschlagen, meinte er, und ich glaub es gerne. (Besonders wenn er recht wüßte was das hieße Minister...
الصفحة 105 - Goethe war so gut, so lieb, so unsäglich lieb, daß wir alle wie die Närrchen in ihn verliebt wurden.

معلومات المراجع